EDEN
Gesundheitslexikon
Im Gesundheitslexikon erhalten Sie ausführliche Informationen und Definitionen zu diversen Stichwörtern rund um Ernährung und Gesundheit.

Urheber dieses Lexikons ist die Reformhaus Fachakademie. Inhaltliche Abweichungen zu den EDEN Produktinformationen sind daher grundsätzlich möglich.




A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Z

Kürbiskernöl


Herkunft/Gewinnung:

Aus den Riesen- und Speisekürbissen sowie deren Unterarten gewinnt man durch Auspressen der Kerne ein grünes Speiseöl (hoher Chlorophyllgehalt). Das Heimatland der Pflanze ist Mittelamerika. Heute liegt der Schwerpunkt der Kürbisölgewinnung in Ungarn. Eine Spezialität ist sog. Steirisches Bauernöl von betont dunkler Farbe, aus schalenlosen Kernen gepresst.

Verwendung:

Geschmack: wohlschmeckend, typisch arteigen.
Kürbiskernöl sollte nur in der kalten Küche verwendet werden.
Altes Heilmittel: Bei kurmäßigem Gebrauch 2-3 EL täglich.

Fettsäurezusammensetzung:
(in % der Gesamtfettsäuren, Durchschnittswerte)

Quelle: Firmeneigene Angaben; Souci, Fachmann, Kraut: Die Zusammensetzung der Lebensmittel - Nährwert- Tabellen 1994, medpharm Scientific Publishers, Stuttgart.

Bedeutung für die menschliche Ernährung:  


Literatur
  • Fauser-Vitaquell: Fettfibel von A-Z; Fauser Vitaquell, Postfach, 22506 Hamburg.
  • Mann, E.; Küsthardt, H.H.: Warenkunde für den Fachkaufmann im Diät- und Reformhaus; Deutscher Reform-Verlag, 1987.

Urheber dieses Lexikons ist die Reformhaus Fachakademie. Inhaltliche Abweichungen zu den Eden Produktinformationen sind daher grundsätzlich möglich.


A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Z